Der Spiritualchor Karlsruhe e.V.

Der Grundstein für den Spiritualchor Karlsruhe wurde 1970 gelegt, als sich der von Karl-Heinz Kimmig im Jahre 1962 an der Matthäus- und Melanchthongemeinde gegründete Karlsruher Jugendchor mit einer Gruppe Jugendlicher aus der Markus- bzw. Markus-West-Gemeinde zusammenschloss, um gemeinsam Spirituals, Gospels und Neue Geistliche Lieder zu singen. Aus diesem Zusammenschluss wurde im Jahre 1971 der „Spiritualchor Karlsruhe e.V.“ geboren. Der Name sollte neben der Art der Musik auch den Ort der gemeinsamen Herkunft dokumentieren. Neben erfolgreichen Konzerten bezeugen zwei Langspielplatten mit Spirituals und Gospels aus den Jahren 1977 und 1978 sowie eine Langspielplatte mit Neuen Geistlichen Liedern aus dem Jahre 1981 die musikalische Arbeit.

Im Jahre 1985 trennten sich die Wege von Chor und Chorleiter. Neue Chorleiterin wurde Bärbel Stober, der es schnell gelang, neue Maßstäbe in der Chorarbeit zu setzen. Neben der Mitwirkung in zahlreichen Gottesdiensten waren auch bald wieder eigene Konzerte möglich. Mit „I love the Lord“ wurde 1990 die erste MC produziert; der Beginn einer bis heute andauernden Zusammenarbeit mit den Bauer-Studios in Ludwigsburg. Leider verstarb Bärbel Stober im gleichen Jahr an einer heimtückischen Krankheit.

Nach einer kurzen Vakanz übernahm im Jahre 1991 Reiner Senger die Chorleitung. Bereits ein Jahr später entstand mit „God bless the child“ die erste CD. Immer anspruchsvoller werdende Stücke, Proben, Sonderproben und Konzerte forderten den Chor auf dem Weg zur 1994 aufgenommenen CD „Praying Spirit“. Außerdem beschritt der Chor auch musikalisch neue Wege. 1996 wurde die spanische Volksmesse „Misa Criolla“ aufgeführt und die CD „Rhythm of Life“ aufgenommen. Als Folge der Teilnahme am ersten baden-württembergischen Landesgospel-Festival reiste der Chor 1999 nach New Orleans, im Gepäck die vierte CD „Walk before the Lord“.

Die musikalische Weiterentwicklung wurde fortgesetzt durch die Interpretation meditativer Musik. Mit diesem breiten musikalischen Spektrum unternahm der Chor eine zweite Konzertreise, die ihn 2001 in die neuen Bundesländer führte.

Im Jahre 2002 verstarb unerwartet der langjährige Sänger und Chormanager Friedhelm Buchloh. Ihm widmete der Chor die im November 2003 aufgenommene CD „He´s always close to you“.

Eine dritte Konzertreise führte den Chor im Jahre 2005 an den Bodensee.

Zwei gelungene Benefizkonzerte zugunsten des Förderkreises Palliativmedizin gemeinsam mit dem Gospel- und Jazzchor Kirrlach in der Markuskirche (2007) und in Weingarten (2008) sowie die Produktion der inzwischen sechsten CD „Somewhere there´s music“ bilden die derzeit letzten Chorhöhepunkte.

Anfang 2009 ist geprägt  durch einen Chorleiterwechsel.

Nach 18- jähriger Tätigkeit gibt Reiner Senger aus beruflichen Gründen den Chor ab.

 

Mit Núria Cunillera, unserer jetzigen Chorleiterin , beschreiten wir ein neues Musikkaptitel mit sehr viel Temperament und musikalischen Finessen.

 

Unser Chor hat nicht die Absicht, schwarze Gospelmusik zu imitieren, sondern will Möglichkeiten aufzeigen, wie rhythmusbetonte und jazzbeeinflusste Chormusik mit spiritueller Grundhaltung interpretiert werden kann. Interessierte und talentierte Sängerinnen und Sänger sind zur Probenarbeit, die mittwochs ab 19:15 Uhr im Gemeindesaal der Karlsruher Markuskirche stattfindet, herzlich eingeladen. Es lohnt sich, dabei zu sein.

 

Weitere Informationen: www.spiritualchor-karlsruhe.de




4alle.net nach oben Copyright © 2008 Evangelische Markusgemeinde Karlsruhe :: Impressum