Lobbykratie – Wie die Wirtschaft sich Einfluss, Mehrheiten und Gesetze kauft
VORTRAG UND GESPRÄCH // Lobbykratie – Wie die Wirtschaft sich Einfluss, Mehrheiten und Gesetze kauft // DO, 15. Februar, 9.30 Uhr // Wir leben längst in einer Lobbykratie – egal, ob es um Bildung, Atomenergie, Lebensmittel, Medikamente, Glücksspiel oder Finanzen geht. Wo Milliardengewinne winken, wird die Politik von Großkonzernen und Wirtschaftskanzleien immer häufiger entmachtet. Es fallen Entscheidungen und werden Gesetze gemacht, die als „im Interesse aller“ verkauft werden, in Wirklichkeit aber hauptsächlich die Interessen mächtiger Teile der Wirtschaft befriedigen. Die politischen Schaltzentralen in Brüssel und Berlin werden immer professioneller und raffinierter von Lobbyisten infiltriert. Sie agieren diskret im Hintergrund und spinnen ihre Netze. Je komplexer die Welt wird, je internationaler und verwobener, desto mehr Möglichkeiten ergeben sich für Lobbyisten. Sie tarnen sich immer geschickter und ihre Arbeit zielt längst nicht mehr nur auf Politiker. Immer direkter und ungenierter nehmen sie Einfluss auf die Gesellschaft – und damit auf uns alle. Sie unterwandern selbst Schulen, die Forschung und Bürgerinitiativen. // Uwe Ritzer, Journalist und Autor, Nürnberg // Der Journalist und Buchautor Uwe Ritzer kümmert sich als Wirtschaftskorrespondent der Süddeutschen Zeitung hauptsächlich um meist investigative Sonderthemen. Die Palette reichte von dunklen Geschäften der deutschen Atomindustrie über die Fälle Thomas Middelhoff und Gustl Mollath bis hin zum ADAC-Manipulationsskandal, den er mit seinem Kollegen Bastian Obermayer aufdeckte. Für seine Arbeit wurde er u.a. zweimal mit dem Wächterpreis, dem Leuchtturm-, dem Helmut-Schmidt-und dem Deutschen Journalistenpreis ausgezeichnet. Mit seinem Kollegen Markus Balser veröffentlichte er zuletzt das Buch: Lobbykratie. // Gemeindehaus Am Zwinger 5, Durlach, KVV Haltestelle Friedrichschule // € 2,-- // Anmeldung nicht erforderlich // junge alte, Evangelische Erwachsenenbildung Karlsruhe // Infotelefon 0721 82467310
Eintritt: € 2,--
Veranstalter: Evangelische Erwachsenenbildung, Treffpunkt junge alte
Webkontakt   
  Druckversion  Erinnern lassen  Jemanden benachrichtigen  Sich verabreden